FST-Akustikbox A

  • Schallschutz bis 35 dB

  • Auch nachträglich

  • Sichere Abdichtung

Einsatz

  • Montagefertige Akustikbox zur Minderung der Schallübertragung bei Kabeldurchführungen - ohne Brandschutzfunktion
  • Einbau in F90 Massiv­wände aus Mauerwerk, Beton, Stahl- oder Porenbeton ≥ 100 mm, in F90 Gipskartonständerwände ≥ 100 mm und F90 Massivdecken aus Beton, Stahl- oder Porenbeton ≥ 150 mm
  • Max. Boxengröße: 640 x 130 mm Lieferumfang: FST-Akustikbox, Einbauanleitung, Schaumplatten entsprechend Boxengröße

Vorteile

  • Schiebedeckel ist leicht abnehmbar und vereinfacht auch nachträgliche schallschutztechnische Ertüchtigungen um bereits verlegte Durchführungsleitungen und Kabelrinnen
  • Möglichst hohe Schallabsorption durch Verschluss der Boxen an den Kopfseiten mit Akustikplatten oder PU-Montageschaum. Restöffnungen werden mit Silikondichtstoff verschlossen.
  • Alternative: S90 FST-Kombiboxen, die schallschutztechnisch ertüchtigt werden. Fragen Sie uns nach Schallschutzkissen, die gleichzeitig für die Herstellung der Rauchgasdichtigkeit dienen (unter Support-Hotline (support.insulation@kolektor.com oder +49 711 5308-111) 

Technische Daten


 

Ausführung Akustikbox
  • Stahlblechgehäuse, feuerverzinkt, rot lackiert
  • ausgekleidet mit Akustikflies
Verwendbarkeitsnachweis DIN EN 20 140-10

„Akustik-Messung der Schalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen – Teil 10: Messung der Luftschalldämmung kleiner Bauteile in Prüfständen“; Deutsche Fassung EN 20 140-10:1992

Verwendbarkeitsnachweis DIN EN ISO 140-3 

„Akustik – Messung der Schalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen – Teil 3: Messung der Luftschalldämmung von Bauteilen in Prüfständen“ (ISO 140-3:1995 + AM 1:2004); Deutsche Fassung EN 20 140-3:1995 + A1:2004 DIN EN ISO 717-1 „Akustik – Bewertung der Schalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen – Teil 1: Luftschalldämmung (ISO 717-1:1996)“; Deutsche Fassung EN ISO 717-1:1996.

Einbauwerkstoffe
  • Mörtel
  • Gips
  • Beton
  • Umlaufender Spalt  ≥ 10 mm
Luftschalldämmung mit beidseitig eingesetzten Schaumplatten
  • Ohne Kabelbelegung    
  • Kabelbelegung bis zu 50 %        
  • 26-34 dB nach DIN EN ISO 104-3
Schalldämmwert ohne Belegung* Dn,e,w = 55, Rw = 33
Schalldämmwert mit Belegung* Dn,e,w = 57, Rw = 35

* Geprüft nach DIN EN 20140-10 und DIN EN ISO 140-3, A 535110

Der tatsächliche Schalldämmwert ist abhängig von der Kabelbelegung und den tatsächlichen Einbaubedingunen. Der Schalldämmwert kann leicht variieren und ist nur durch einen Test der konkreten Einbausituation genau zu bestimmen.

Maßtabelle Tabelle