FST®-Kombibox® S / S+ / SUD

  • S90 nach DIN 4102-9

  • Schnellere, sichere Montage

  • Verlängerung möglich

Katalogseite

Einsatz von FST-Kombiboxen S / S+ in Wänden und Decken

  • Montagefertige, feuerbeständige Kabel- und Rohrabschottung S90 nach DIN 4102-9
  • Gemeinsame Durchführung von Elektro- und Rohrleitungen mit AbZ Nr. Z-19.15-1042 und aBG Nr. Z-19.53-2303 zugelassen
  • Symmetrischer Einbau in F90 Massiv-, Gipskartonständerwände (≥ 100 mm) und Massivdecke (≥ 150 mm)
  • Einbau FST-Kombibox S: mit Gips, Mörtel, Beton.
  • Einbau FST-Kombibox S+: PU-Pistolenschaum B1 Soudafoam Gun B1 (abP P-SAC 02/III-373) und weitere zugelassene Pistolenschäume (siehe technische Daten)
  • Kabel und Rohre im Nullabstand zugelassen
  • Gruppen­einbau in Wand und Decke: Bei Fugen­verschluss mit nicht brennbarem, form­beständigem Material (z. B. Beton, Zement­mörtel, Gips), Abstand ≥ 15 mm
  • Gruppen­einbau in Wand (nur S+): Bei Fugen­verschluss mit SOUDAFOAM GUN B 1: Abstand ≥ 20 mm (mit Stahl­klammern verbunden)
  • Max. Boxengröße FST-Kombibox S: 640 x 180 x 270 mm, FST-Kombibox S+: 547 mm x 130 x 270 mm (B x H x L)
  • Lieferumfang: Einbauanleitung, Kennzeichnungsschild, 2 Schaum­platten entsprechend der Boxen­größe zum Rauch­dicht­verschluss

Einsatz FST-Kombibox SUD in abgehängte Feuerschutzdecken

  • Grundprinzip, Bauform, Einbauwerkstoffe gleich wie bei FST-Kombibox S
  • Einbau für sämtliche freigespannte klassifizierten F30-F90 Feuerschutzdecken aus Gipskarton-Feuerschutzplatten mit allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen da ≥ 150 mm
  • Keine kostentreibenden Umfahrungen von abgehängten Feuerschutzdecken aus Brandschutzplatten
  • AbZ Nr.: Z-19.15-1042 / aBG Nr.: Z-19.53-2303 in Verbindung mit GS 3.2/18-397-1-r1 MFPA Leipzig vom 17.05.2019
  • Lieferumfang FST-Kombibox SUD inklusive: Zubehörset ZLAD

Zulässige Durchführungen*

  • Elektrokabel und -leitungen aller Art (ohne Hohlleiterkabel) bis da ≤ 80 mm ohne Begrenzung des Gesamtleiterquerschnitts
  • Kabelbündel, bis da ≤ 100 mm, parallel verlaufend, dicht gepackt und miteinander fest verschnürt, vernäht, verschweißt, max. Kabel­einzel­durch­messer 20 mm
  • Hohlleiterkabel/Radiaflexkabel der Hersteller RFS, Andrew und Leoni bis 1 5/8“, da = 60 mm
  • Kabelrinnen, bis ≤ 500 x 60 mm (B x H)
  • Elektroinstallationsrohre aus Kunststoff gemäß DIN EN 61386-21 bzw. 61686-22, starr und flexibel bis da ≤ 63 mm (DN 50)
  • PE-Rohre (nur Versorgungsrohre) bis da ≤ 75 mm (DN 70) siehe aBG bzw. Kunststoff-Elektroinstallationsrohre bis da ≤ 63 mm
  • PVC-U-Rohre bis da ≤ 75 mm (DN 70) (Versorgungsrohre)
  • Glasfaserbündelrohre REHAU RAUSPEED auf Anfrage, Speedpipe Gabo Systemtechnik bis da ≤ 50 mm siehe aBG
  • Hochdruckschläuche aus synthetischem Gummi gemäß EN 853 vom Typ 2 SN Hansa Flex AG bis da ≤ 46 mm (DN 31)
  • Stahlrohre, bis da ≤ 60,3 mm (DN 50), mit beidseitigen Strecken­isolierungen aus Mineral­faser­rohr­schalen (Schmelz­punkt über 1.000 °C) L = 500 mm, d = 20 mm
  • Elektroinstallationsrohre aus Stahl gemäß DIN EN 61386-21 bzw. 61686-22 bis da ≤ 63 mm mit und ohne Belegung
  • Kupferrohre, bis da ≤ 35 mm mit durchgehenden synth. Kautschuk­isolierungen, d = 13 mm
  • Steuerleitungen aus Kunststoff, da ≤ 16 mm
  • Steuerleitungen aus Stahl, da ≤ 16 mm

 

* Bitte entnehmen Sie alle Details zugelassener Durchführungen, Kombiboxen­größen und Kombiboxentypen der AbZ 19.15-1042 und aBG Nr. Z-19.53-2303

 

**Bitte die Einbaudetails mit der anwendungstechnischen Beratung +49 711 5308 111 (keine Sonderrufnummer, normale Tarife) abstimmen, sowie die nicht wesentliche Abweichung zur AbG mit dem Brandschutzverantwortlichen vor dem Einbau genehmigen lassen.

Einbaumöglichkeiten brennbare Abwasserrohre mit UNIFOX
In Decken: Für FST-Kombibox S mit einer untergeschraubten PYRO-FOX UNIFOX ≤ DN 100
In Wänden: Für FST-Kombibox S mit beidseitig vorgeschraubten PYRO-FOX UNIFOX ≤ DN 100

 

Positiv geprüfte Abwasserrohrleitungen
Folgende Systeme können nach Rücksprache mit unserer Anwendungs­echnik mit einer nicht wesentlichen Abweichung zur aBG bescheinigt werden:
Decke: Conel Drain, Georg Fischer Silenta Premium, Geberit Silent PP, POLO-KAL NG / XS, R+F Optiline Silenta Premium, Rehau Raupiano light/ plus, Wavin AS+
Wand: Rehau Raupiano plus

Sicherheitshinweis

Der Brandschutzverantwortliche sollte ebenfalls informiert werden und seine Genehmigung erteilen. Weitere Rohre können gerne bei unserer Anwendungstechnik angefragt werden.


Allgemeiner Einbauhinweis:
Alle weiteren Einbauvorgaben des Verwendbarkeitsnachweises (aBG Z-19.53-2303 neu gültig ab 1. März 2021) und Montageanleitung der FST-Kombibox müssen beachtet und umgesetzt werden. Diese finden Sie im Downloadbereich.

Wichtiger Sicherheitshinweis:
Wurden brennbare Abwasserrohrleitungen als offenes Rohrsystem (mit z.B. Dach­entlüftung) ohne zusätzliche PYRO-FOX UNIFOX eingebaut, so kann eine brandschutz­technische Wirksamkeit nicht gewährleistet werden, womit eine Gefahr für Personen besteht. In diesem Fall bitten wir Sie, den Einbau und die notwendigen nachträglichen Ertüchtigungsmaßnahmenmit unserer Anwendungstechnik abzustimmen und vorzunehmen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie gerne auch bei anderen anwendungstechnischen Fragen.


So erreichen Sie uns:
Montag – Donnerstag 07:45-17:00 Uhr | Freitag 07:45-13:00 Uhr
Telefon 0711 5308-111 oder WhatsApp 0172 3667768
E-Mail support.insulation@kolektor.com

Vorteile

  • 100 % Belegung des lichten Box-Innenraums zulässig
  • Planbarer, wirtschaftlicher und sicherer Einbau
  • FST-Kombiboxen S / S+: Schiebedeckel für nachträgliche Installation: bis da ≥ 535 mm
  • Gruppeneinbau: weitere Kombibox(en) daneben oder darüber, Gruppierung und Trennung von den Installationsbereichen Sanitär und Heizung
  • Staubfreie und günstige Kabel­nach­installationen
  • Im Brandfall: Freisetzung von Wasserdampf, Kombibox entfaltet keine Toxität

Wichtige Zusatzanforderung

Die FST Kabelschott Kombi-Montage ist schulungs­pflichtig. Zulassungs­gemäßer Einbau nur von geschultem Fach­personal. Eine Unterweisungs­bestätigung stellt Kolektor Insulation unter dieser Voraus­setzung aus:

 

 

Technische Daten

Ausführung Kombibox
  • Stahlblechgehäuse, korrosionsgeschützt, rot lackiert
  • ausgekleidet mit luftdicht gekapselten Brandschutzpackungen
  • im Brandfall intumeszierend
  • sicherer, dichter Öffnungsverschluß
Auslösetemperatur 100 °C
Blähdruck  8 bar
Einbauwerkstoffe S, SUD
  • Mörtel
  • Gips
  • Beton
  • Umlaufender Spalt  ≥ 10 mm
Einbauwerkstoffe S+
  • Pistolenschaum SOUDAFOAM GUN B1
  • Umlaufender Spalt  ≤ 30 mm
Rauchdichtverschluss
  • mit Pistolenschaum SOUDAFOAM GUN B1
  • mit dauerelastischem Dichtstoff (z. B. Silikon)
  • mit mitgelieferten Schaumplatten. Beidseitig: je 4 cm Schaumplatte oder einseitig: 8 cm
Weitere zugelassene Pistolenschäume
  • Förch Pistolenschaum 1K-PU B1 (P-NDS04-809)
  • Würth 1K-MONTAGESCHAUM
    PURLOGIC® EASY (P-NDS04-1011)
  • Würth FUGENSCHAUM B1 (P-SAC02/III-663)
AbZ Z-19.15-1042
aBG Z-19.53-2303
Feuerwiderstandsklasse S90 DIN nach 4102-9
Luftschalldämmung mit beidseitig eingesetzten Schaumplatten
  • Ohne Kabelbelegung      
  • Kabelbelegung bis zu 50 %          
  • Bewertetes Schalldämm-Maß Rw bis zu 31 dB
Luftschalldämmung mit beidseitig eingesetzten Schallschutzkissen
  • Ohne Kabelbelegung
  • Kabelbelegung bis zu 50 %
  • Bewertetes Schalldämm-Maß Rw bis zu 63 dB. Brandschutztechnisch und akustisch geprüft bis Boxgröße 335 x 110 mm
Maßtabelle Tabelle

Zubehör für FST®-Kombibox® S / S+ / SUD

Schottkennzeichnungsschild

zur weiteren Kennzeichnung

Soudafoam Gun B1

Einbau (FST-Kombibox S+) und Rauchdichtverschluss S / S+/ SUD

Pistolenschaumdosierpistole

Zur sicheren und schnellen Auftragung der PU- Pistolenschäume

Verlängerung

Zur Erweiterung der FST-Kombibox S

Haltesatz Deckeneinbau

Zum Fixieren auf der richtigen Bauhöhe

Schallschutzkissen

Zusätzliche Schallschutzertüchtigung in Klein- und Großformat